Zurück


Riso Kalender

2013 wurde uns eine Schachtel voller alter Dias geschenkt. Von der Ästhetik dieser alten Bilder begeistert, machten wir uns an die Arbeit und entwickelten den ersten Riso Kalender. Die erste Auflage von 50 Exemplaren war schnell verkauft. Seither produzieren wir den Kalender jedes Jahr in einer Auflage von 100 Stück.


Über uns
Diana Pfammatter ist freie Fotografin und lebt und arbeitet in der Schweiz und Frankfurt am Main. Sie arbeitet in den Bereichen Dokumentation, Mode und Reportage und realisierte in den letzten Jahren Arbeiten u.a. für das VICE Magazin, VIU Eyewear, Annabelle, die Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel, das Haus der Generationen in Bern oder die Schirn Kunsthalle in Frankfurt. Gaspard Weissheimer führt seit 2013 sein eigenes Grafik- und Druckstudio in Basel und hat sich auf Unikate und Editionen im Siebdruck- und Risographiedruckverfahren spezialisiert. So arbeitete er in den letzten Jahren für oder mit beispielsweise dem Transhelvetica-Magazin, Tarzan, Viva con Agua oder dem Museum der Kulturen in Basel. Beide lernten sich währendem ihrem Studium an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel kennen und arbeiten seitdem einmal im Jahr zusammen an diesem gemeinsamen Kalenderprojekt. 

Unser Ziel
In Zeiten der digitalen Produktion von jeglichen Druckerzeugnissen geht es uns darum, die Zeit etwas zu verlangsamen und ein Handwerk in den Vordergrund zu stellen, das man immer weniger zu sehen bekommt. Dabei besticht jeder Kalender durch die Individualität der einzelnen Aufnahmen, die im Ganzen eine neue Geschichte erzählen.  Es geht uns um die Verwendung von Fotografien, die für die jeweiligen Autoren scheinbar unwichtig geworden sind. Dabei werden diese «unwichtigen» Aufnahmen durch ihre neue Verwendung aufgewertet und erhalten eine vollkommen neue Bedeutung und Funktion. Der Kalender, der jeweils Ende Jahr in einer kleinen Auflage erscheint, wird dabei zu einer berührenden und neuen Bildergeschichte fremder Aufnahmen.

Produktion
Für den Druck verwenden wir einen alten Risograph Drucker, dessen Druckbild körnig und stark stilisiert ist und die Ästhetik der alten Bilder wunderbar in eine modernere Gegenwart transportiert. Gedruckt wird 2-farbig auf 150 grämmiges Munken Papier.
Die Holzleisten aus Eiche wurden für die ersten beiden Auflagen von Hand gefertigt. Seither werden diese in der Schreinerei vom Bürgerspital Basel gefertigt. Über diese Zusammenarbeit sind wir stolz, da sie nicht nur zu wunderbaren Resultaten führt, sondern auch eine regionale Institution unterstützt, die Menschen jenseits des konventionellen Arbeitsmarktes eine Sinn stiftende und erfüllende Beschäftigung gibt.

Info
Kalender: 450x297mm (HxB)
14 Seiten inkl. Titelblatt, Bindung: Eichenholz mit Buchschrauben
Druck: 2-farbiger Risodruck auf Munken Print White 150g/m2

Alle Blätter sind perforiert zum abreissen nach jedem Monat.
Verpackt in mit Siebdruck bedruckter Versandtasche aus Graukarton.

Verkaufspreis: CHF 40.–



Nach oben